Baum

Du bist nicht anders als die anderen. Und doch bist du für mich etwas ganz besonderes. Schon immer. Es ist da eine tiefe Verbundenheit. Du bist wunderschön, dein Anblick gefällt mir und deine Gegenwart berührt mich ganz tief in meinem Inneren. Ich spüre deine Präsenz und deine Stärke. Wenn ich mich an deinen Stamm lehne, spüre ich deine Kraft und deine Größe. Ich fühle die Äste, die hoch hinauf in den Himmel ragen. In luftiger Höhe ist der Wind deutlich stärker. Ein Vöglein sitzt auf einem unserer unzähligen Arme. Die Blätter atmen und bewegen sich im Wind. Es fühlt sich wunderbar an.

Als Baum ist man ein stiller Beobachter. Unbeweglich und mit tiefer Erdverbundenheit. All die Zeit sind viele Dinge geschehen. Der Baum sieht zu, ohne sich ein Urteil zu bilden und ohne auch nur irgend etwas zu bewerten.

Gelassenheit und innere Ruhe habe ich von dir gelernt. Im HIER und JETZT zu leben, und einfach nur zu SEIN. Ich danke dir dafür, mein stiller Lehrmeister. Auch dafür, dass ich hin und wieder du sein darf, und dass du mir immer Kraft und Trost spendest.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Baum

  1. Beulchen sagt:

    Bäume sind Geschichten, die die Erde in den Himmel schreibt…

Kommentare sind geschlossen.